Mit guter Führung gekonnt verändern.

 

Nichts wirkt so motivierend wie gutes Führungsverhalten, Wertschätzung und Anerkennung. Eine Binsenweisheit. Doch wo sind die Führungskräfte, die ermutigen, die stärkenorientiert führen?

Führen an sich ist eine Herausforderung, klar! Und Führen in Veränderungsprozessen erst recht!

Studien belegen, dass Unternehmen über die Führung ein Drittel ihres Unternehmenserfolges bestimmen. Wer kann es sich da leisten, dass  Mitarbeiter zu über 70% unzufrieden mit ihren Führungskräften sind? (Gallup)
 


 

Für den Einstieg in das Thema "stärkenorientiertes Führen" empfehle ich, sich diese 12 folgenden Fragen von Marcus Buckingham zu stellen:

Können Ihre Mitarbeiter sie klar mit Ja beantworten?

 1. Weiß ich, was bei der Arbeit von mir erwartet wird?

 2. Habe ich die Materialien und Arbeitsmittel, um meine Arbeit richtig zu machen?

 3. Habe ich bei der Arbeit jeden Tag die Gelegenheit, das zu tun, was ich am Besten kann?

 4. Habe ich in den letzten sieben Tagen für gute Arbeit Anerkennung und Lob bekommen?

 5. Interessiert sich mein/e Vorgesetzte/r oder eine andere Person bei der Arbeit für mich als Mensch?

 6. Gibt es bei der Arbeit jemanden, der mich in meiner Entwicklung unterstützt und fördert?

 7. Habe ich den Eindruck, dass bei der Arbeit meine Meinungen und Vorstellungen zählen?

 8. Geben mir die Ziele und die Unternehmensphilosophie meiner Firma das Gefühl, dass meine Arbeit wichtig ist?

 9. Sind meine Kollegen bestrebt, Arbeit von hoher Qualität zu leisten?

 10. Habe ich innerhalb der Firma einen guten Freund?

 11. Hat in den letzten sechs Monaten jemand in der Firma mit mir über meine Fortschritte gesprochen?

 12. Hatte ich bei der Arbeit bisher die Gelegenheit, Neues zu lernen und mich weiterzuentwickeln?

Aus: Erfolgreiche Führung gegen alle Regeln von Marcus Buckingham und Curt Coffman

Diese zwölf Fragen messen die Kernelemente, die aus Sicht der Autoren unverzichtbar sind, will ein Unternehmen oder eine Führungskraft erstklassige Mitarbeiter gewinnen und an sich binden.